Zugspitze | Garmisch-Classic | Wank

FAQ

Die wichtigsten Fragen rund um Ihren Besuch

Stand: 25. Mai 2022

9-EURO-TICKET

Nein, das 9-Euro-Ticket ist nur im öffentlichen Nahverkehr gültig, nicht in touristischen Bahnen. 
Entsprechend ist das 9-Euro-Ticket ausschließlich in der Zahnradbahn zwischen Garmisch-Partenkirchen und Grainau gültig. Es berechtigt nicht für die Fahrt bis zum Eibsee bzw. zur Zugspitze oder für die Nutzung der Seilbahnen. 

Mit dem 9-Euro-Ticket muss an einer unserer Kassen ein kostenfreies Skidata-Ticket gelöst werden, welches an den Drehkreuzen funktioniert.

Die Zahnradbahn verkehrt zwischen Garmisch und Grainau im ÖPNV. Auf dieser Strecke ist das 9-Euro-Ticket gültig – nicht aber zum Eibsee/Zugspitze. Ebenso ist das 9-Euro-Ticket nicht in den Seilbahnen gültig.
Mit dem 9-Euro-Ticket muss an einer unserer Kassen ein kostenfreies Skidata-Ticket gelöst werden, welches an den Drehkreuzen funktioniert.

Ja, in den Eibsee-Bussen ist das 9-Euro-Ticket auf der gesamten Strecke, Garmisch-Partenkirchen – Eibsee gültig.

Ja. Die Monate Juni, Juli und August zählen zur Hochsaison. An Schönwettertagen ist hier immer mit Wartezeiten zu rechnen. Wir bitten zu beachten, dass diese Situation durch das 9-Euro-Ticket ggf. noch verschärft werden kann. 
Eine Erweiterung des Fahrplanes in diesen Monaten ist aufgrund der gegeben Infrastruktur nicht möglich. 

Wie immer in der Hochsaison werden bei der Zahnradbahn und den Eibsee-Bussen Zwischenzüge bzw. Verstärkerbusse eingesetzt. Ein zusätzliche Erweiterung des Angebots in Vergleich zu den Vorjahren ist aufgrund der gegebenen Infrastruktur nicht möglich. 

Ja, das 9-Euro-Ticket kann an allen Kassen der Bayerischen Zugspitzbahn gekauft werden. Das Ticket ist immer nur im laufenden Monat erhältlich (z.B. Juni-Ticket ab 01.06.) und wird wie reguläre Monatskarten auf personalisierten KeyCards (zzgl. 2,00 € Pfand) ausgegeben.

Nein, das 9-Euro-Ticket funktioniert nicht an den Drehkreuzen (außer Tickets, die bei uns gekauft wurden). Daher erhalten Gäste gegen Vorlage des 9-Euro-Tickets an unseren Kassen ein kostenfreies Skidata-Ticket, welches an den Drehkreuzen funktioniert.

G7-Gipfel (26. bis 28. Juni 2022)

Nach aktuellem Stand sind alle Bergbahnen während des G7 Gipfels bzw. in der Vor- und Nachbereitung in Betrieb. Allerdings kann es noch zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Nein, auf fast allen Parkplätzen im Raum Garmisch-Partenkirchen ist während des G7-Gipfels (26.-28.06.) mit größeren Einschränkungen zu rechnen. Für die Flächen der Bayerischen Zugspitzbahn ist aktuell folgendes bekannt, diese Angaben können sich allerdings noch ändern:

  • Parkplatz Hausberg: Von Anfang April bis Ende Juli vollständig gesperrt.
  • Parkplätze Kreuzeck- / Alpspitzbahn: Von Anfang Juni bis Mitte Juli ist der Großteil der Parkflächen gesperrt.
  • Parkplatz Wankbahn: Von Mitte Juni bis Anfang Juli ist der Großteil der Parkflächen gesperrt, auch der Wohnmobilstellplatz „Camp am Wank“ ist von Mitte bis Ende Juni geschlossen.
  • Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen: Von Mitte Juni bis Anfang Juli ist der Großteil der Parkflächen gesperrt.

ALLGEMEINE FRAGEN ZUM BETRIEB

Die Öffnungszeiten der Seilbahnen, den Fahrplan der Zahnradbahn sowie die Zeiträume, in denen für Wartungs- und Revisionsarbeiten geschlossen ist, finden Sie im Live-Bereich.

Zugspitze
Garmisch-Classic
Wank

Eine Maske muss nur noch in der Zahnradbahn zwischen Garmisch-Partenkirchen und Grainau getragen werden, da dieser Abschnitt zum ÖPNV zählt. In den Seilbahnen und Restaurants empfehlen wir bei hohem Besucheraufkommen eine Maske zu tragen, eine Pflicht besteht aber nicht mehr.  

Die Öffnungszeiten der Seilbahnen, den Fahrplan der Zahnradbahn sowie die Zeiträume, in denen für Wartungs- und Revisionsarbeiten geschlossen ist, finden Sie im Live-Bereich.

Zugspitze
Garmisch-Classic
Wank

Für einen entspannten Besuch der Zugspitze mit der Zahnradbahn, Gletscherbahn & der Seilbahn Zugspitze ist eine frühe Anreise sehr zu empfehlen. Die gesamte Dauer des Aufenthalts ist stark von der Gruppengröße, den Programmpunkten und des Besucheraufkommens am Besuchstag abhängig. 
Es sollten aber in jedem Fall für die gesamte Rundreise mindestens 2-3 Stunden eingeplant werden.

Hunde sind in unseren Räumlichkeiten und den Anlagen erlaubt. Die Beförderung von Hunden in den Seilbahnen und der Zahnradbahn kostet einmalig 6,00 €. Das Ticket kann nur vor Ort an den Kassen erworben werden.
Eine Maulkorbpflicht besteht nicht. Aus Rücksichtnahme auf andere Fahrgäste empfehlen wir aber in Großkabinen und der Zahnradbahn einen Maulkorb anzulegen.

Die Mitnahme von Fahrrädern ist in allen Bahnen untersagt.

Zugspitze: Die Mitnahme eines Kinderwagens in der Seilbahn Zugspitze ist ohne Probleme möglich. Die Zahnradbahn ist aufgrund von begrenztem Platzangebot und nicht barrierefreien Ein- und Ausstiegen für die Mitnahme von Kinderwägen ungeeignet.

Garmisch-Classic: In der Kreuzeck-, Alpspitz- und Hochalmbahn können Kinderwägen mitgenommen werden. Ebenso im Winter in der Hausbergbahn.

Wank: Grundsätzlich können Kinderwägen befördert werden. Aufgrund der kleinen Kabinen dürfen diese allerdings eine maximale Breite von  57 cm haben.

Alle Infos zum Thema Barrierefreiheit an unseren Anlagen finden Sie HIER.

Zugspitze: Die Seilbahn Zugspitze und die Gletscherbahn sind barrierefrei und können problemlos mit einem Rollstuhl/Rollator genutzt werden. Die Zahnradbahn ist aufgrund des begrenzten Platzangebots sowie der nicht barrierefreien Ein- und Ausstiege für Rollstuhlfahrer ungeeignet. 

Garmisch-Classic: Die Kreuzeck-, Alpspitz- und Hochalmbahn können mit Rollstuhl/Rollator genutzt werden (ggf. gibt es einen separaten Zugang). Ebenso im Winter die Hausbergbahn. 

Wank: Grundsätzlich können auch Rollstuhlfahrer die Wankbahn nutzen. Aufgrund der kleinen Kabinen können allerdings nur Rollstühle mit einer maximalen Breite von 57 cm befördert werden.

Alle Infos zum Thema Barrierefreiheit an unseren Anlagen finden Sie HIER.

Zugspitze: Skidepots stehen während der Wintersaison im Untergeschoss des Restaurants Sonnalpin zur Verfügung. Diese kosten 6 € pro Tag.

Garmisch-Classic: Skidepots stehen im Winter bei den Skischulen an der Hausbergbahn-Talstation zur Verfügung. Zudem befindet sich ein Rondell mit Schließfächern vor dem Garmischer Haus, welche per Münzeinwurf bedient werden können.

ANREISE & PARKEN

Unseren Zugspitzbahnhof Garmisch sowie die Talstationen der Seilbahnen erreichen Sie ganzjährig auch bequem und einfach per Bus & Bahn. Unter "Anreise" finden Sie Fahrpläne der Zahnradbahn, der Eibsee-Busse und weitere Informationen zur Anreise mit der Deutschen Bahn.

Eine Auflistung aller Parkflächen und entsprechenden Parktarife finden Sie unter "Parken". Insbesondere für den Eibsee empfehlen wir im Sommer auf Bus & Bahn auszuweichen, da die Parkgebühren aufgrund der starken Nachfrage sehr hoch sind.

Eine Auflistung aller Parkflächen und entsprechenden Parktarife finden Sie unter "Parken". Insbesondere für den Eibsee empfehlen wir im Sommer auf Bus & Bahn auszuweichen, da die Parkgebühren aufgrund der hohen Nachfrage sehr teuer sind.

Nein, auf fast allen Parkplätzen im Raum Garmisch-Partenkirchen ist während des G7-Gipfels (26.-28.06.) mit größeren Einschränkungen zu rechnen. Für die Flächen der Bayerischen Zugspitzbahn ist aktuell folgendes bekannt, diese Angaben können sich allerdings noch ändern: 

  • Parkplatz Hausberg: Von Anfang April bis Ende Juli vollständig gesperrt.
  • Parkplätze Kreuzeck- / Alpspitzbahn: Von Anfang Juni bis Mitte Juli ist der Großteil der Parkflächsen gesperrt. 
  • Parkplatz Wankbahn: Von Mitte Juni bis Anfang Juli ist der Großteil der Parkflächen gesperrt, auch der Wohnmobilstellplatz „Camp am Wank“ ist von Mitte bis Ende Juni geschlossen. 
  • Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen: Von Mitte Juni bis Anfang Juli ist der Großteil der Parkflächen gesperrt. 
     

Wohnmobile können tagsüber auf dem Parkplatz am Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen, an der  Kreuzeck- / Alpspitzbahn sowie am Parkplatz Hausberg abgestellt werden. Über Nacht kann man dort aber nicht stehen bleiben. Für Übernachtungen stehen der Wohnmobilstellplatz „Camp am Wank“ sowie die Campingplätze in Grainau zur Verfügung. 
Weitere Infos finden Sie unter "Parken". 

ONLINE-TICKETS

Bergbahntickets können Sie frühestens drei Tage vorab online in unserem Webshop kaufen. Der Verkauf für den nächsten Tag wird jeweils am Vorabend um 20 Uhr eingestellt. An den Kassen vor Ort sind in aller Regel noch Tickets erhältlich. Diese können besonders an Schönwettertagen sowie an Ferien- und Feiertagen aber ausgeschöpft sein, daher empfehlen wir Tickets für die Zugspitze vorab zu kaufen.

Mit einem gebuchten Online-Ticket ist keine Platzreservierung zu einer bestimmten Uhrzeit verbunden. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir an Schönwettertagen die Bergfahrt frühestmöglich anzutreten.

Die erworbenen Tickets sind nur am gebuchten Termin gültig. Eine Erstattung oder Umbuchung von Tickets aufgrund von schlechtem Wetter ist nicht möglich. Da die Tickets frühestens drei Tage vorab online buchbar sind, empfehlen wir den Wetterbericht zu prüfen.

Per tagesgebundenem Online-Ticket können sich Gäste ein bis drei Tage vorab einen garantierten Zutritt sichern. Sollte das Tageskontingent an Schönwettertagen bzw. an Ferien- und Feiertagen ausgeschöpft sein, wird der Ticketverkauf sowohl online als auch an den Kassen eingestellt. Am Besuchstag selbst kann kein Online-Ticket mehr erstanden werden, der Onlineverkauf wird jeweils am Vortag um 20 Uhr eingestellt.

Es gibt keine begrenzte Aufenthaltsdauer am Berg. Es gelten unsere regulären Öffnungszeiten.

An Schönwettertagen, den Wochenenden und in den Ferien kann es zu Wartezeiten an den Talstationen und in der Gastronomie kommen. Unsere Mitarbeiter vor Ort informieren Sie gerne über die aktuelle Lage. Wir empfehlen an Schönwettertagen möglichst frühzeitig anzureisen, um Wartezeiten zu vermeiden. Mit einem Online-Ticket ist die Beförderung in jedem Fall sichergestellt, auch wenn der Ticketverkauf eingestellt werden muss.

Eine Erstattung aufgrund von persönlichen Gründen ist nicht möglich. Sollte eine Fahrt krankheitsbedingt nicht angetreten werden können, benötigen wir ein ärztliches Attest von Ihnen. In diesem Fall schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an zugspitzbahn@zugspitze.de. Nennen Sie uns Ihre Ticketnummern, Namen und eine Kopie des ärztlichen Attests. Wir schicken Ihnen dann unser Erstattungsformular zu. Sobald wir alle Angaben geprüft haben, erstatten wir Ihnen den Ticketpreis zurück. Eine Erstattung wegen schlechtem Wetter ist nicht möglich.

Nein. Die Online-Tickets sind frühestens drei Tage vorab – und spätestens bis zum Vorabend 20.00 Uhr buchbar.  Am Besuchstag selbst kann kein Online-Ticket mehr erstanden werden, der Onlineverkauf wird jeweils am Vorabend eingestellt.

Es kommt darauf an, welche Art von Gutschein Sie haben. Sofern Ihr Wertgutschein einen Barcode mit Nummer hat, können Sie diese Nummer im Online-Shop eingeben und Ihr Gutscheinwert wird im Warenkorb angerechnet. Sollten Sie einen älteren Gutschein ohne Barcode besitzen, ist dieser ausschließlich vor Ort an der Kasse in ein Ticket einlösbar.

TARIFE

Mit dem Zugspitze Ticket können Sie die Zahnradbahn, Seilbahn Zugspitze und Gletscherbahn nutzen. Das Ticket beinhaltet eine Berg- und Talfahrt, die wahlweise als Rundfahrt mit der Seilbahn Zugspitze oder der Zahnradbahn angetreten werden kann. Die Gletscherbahn können Sie an Ihrem Besuchstag so oft nutzen, wie Sie möchten.

Informationen zum Garmischer Sommer-Ticket und Ski-Ticket finden Sie auf unserer Website unter www.zugspitze.de/bahn

Das Ticket ist bei der Deutschen Bahn an den DB Fahrkarten-Automaten, in den DB Reisezentren sowie im Fahrkarten-Shop erhältlich. Mit Vorlage des Tickets an einer unserer Kassen erhalten Sie das gebuchte Bergbahnticket.

Bei einem Behindertengrad ab 60 Prozent oder „G“ gewähren wir Ausweisinhabern und deren eingetragener Begleitperson nach Vorlage des Ausweises eine Ermäßigung an den Seilbahnen und der Zahnradbahn auf Berg- und Talfahrten, Rundreisen sowie Skipässe.

Mehr Informationen sind in der Tarif-Gesamtübersicht zu finden.

Kinder unter 6 Jahren fahren in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten frei.

Ja, Gruppentarife gibt es ab 15 zahlenden Personen. Für entsprechende Anfragen schreiben Sie gerne eine E-Mail an  zugspitzbahn@zugspitze.de.

Ja, für Studenten gibt es den 2-Gipfelpass (Sommer) bzw. das Twin-Ticket (Winter) zu vergünstigten Tarifen. Bei anderen Tickets gibt es keine Studentenermäßigung. Die Tarife sind auf unserer Website unter „Preise“ zu finden.

GUTSCHEINE

Gutscheine, die bei uns erworben wurden, sind automatisch (ohne Aufzahlung) bis zum 31.12. des dritten Jahres ab Ausgabedatum gültig.
Zum Beispiel: Ausgabestempel März 2019 = Einlösung bis zum 31.12.2022 möglich.

Nach diesen drei Jahren kann man den Gutschein mit Aufzahlung der Preisdifferenz an der Kasse weiterhin einlösen. Die Aufzahlung ergibt sich je nach Differenz des Wertes bei der Ausgabe und dem Wert beim Einlösen.
Zum Beispiel: Ausgabestempel März 2019 = Einlösung mit Aufzahlung bis zum 31.12.2029 möglich.

Nach mehr als 10 Jahren kann der Gutschein nicht mehr eingelöst werden.

Es kommt darauf an, welche Art von Gutschein Sie haben. Sofern Ihr Wertgutschein einen Barcode mit Nummer hat, können Sie diese Nummer im Online-Shop eingeben und Ihr Gutscheinwert wird im Warenkorb angerechnet. Sollten Sie einen älteren Gutschein ohne Barcode besitzen, ist dieser ausschließlich vor Ort an der Kasse in ein Ticket einlösbar.

GASTRONOMIE

Grundsätzlich sind Tischreservierungen in Selbstbedienungsrestaurants nicht möglich.

Aus kapazitätstechnischen Gründen können wir leider keine privaten Feierlichkeiten durchführen. Ausflüge mit größeren Gruppen oder Betriebsfahrten mit mehr als 15 Personen können unter Voranmeldung durchgeführt werden. Für entsprechende Anfragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an zugspitzbahn@zugspitze.de.