GletschErlebnisWeg am Zugspitzgletscher

Wandern – Wissen – Wertschätzen

Hinweis: der GletschErlebisWeg ist aktuell begehbar.

Nirgendwo sonst in Deutschland kommt man dem ewigen Eis näher als auf der Zugspitze. Und dank des interaktiven Erlebnisweges am Zugspitzgletscher geht das Rendezvous mit dem Naturphänomen richtig unter die Haut.

Fünf interaktive Stationen vermitteln Wissenswertes zu den verschiedenen Elementen und hochalpinen Landschaftsformen der Zugspitzwelt. Dabei werden alle Sinne der großen und kleinen Gletscherwanderer angesprochen und für die faszinierende Welt aus Schnee und Eis sensibilisiert.

Am Weg der Erkenntnis

Der GletschErlebnisWeg ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bayerischer Zugspitzbahn, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschem Wetterdienst, Umweltforschungsstation Schneefernerhaus und Bayerischem Landesamt für Umwelt. Man erreicht ihn vom Gletscherrestaurant Sonnalpin aus in ca. 15 Minuten und kann die Stationen in beliebiger Reihenfolge erkunden. Festes Schuhwerk erforderlich!

 

Alpinpark Zugspitze

Ran an den Fels!

Hinweis: der Alpinpark Zugspitze ist aktuell begehbar.

Kinder sind von Natur aus kletterbegeistert und kommen daher im Alpinpark Zugspitze voll auf ihre Kosten. Ein Kletterfels und eine abenteuerliche Hängebrücke schulen Balance und Geschicklichkeit, während die Aussichtsplattform MinispiX mit einem gewaltigen Blick über das Zugspitzplatt zum Pausemachen einlädt.

Erwachsene Bergfreunde dürfen im Alpinpark natürlich ebenfalls erste Erfahrungen am Fels sammeln. Oder sie lassen sich im Gletscherrestaurant Sonnalpin oder im Gletschergarten kulinarisch verwöhnen, während der Nachwuchs spielerisch sein Klettertalent entdeckt.