Bergbahnen

So erreichen Sie und Ihre Gäste die Zugspitze

Deutschlands höchster Gipfel ist bequem per Seilbahn und Zahnradbahn erreichbar. Die Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn beginnt ihre Fahrt am Zugspitzbahnhof Garmisch und endet am Gletscherbahnhof Zugspitzplatt auf 2.588 Metern. An den Zwischenbahnhöfen Hausberg, Kreuzeck-/Alpspitzbahn, Hammersbach, Grainau und Eibsee ist ein Zu- und Ausstieg problemlos möglich. Zwischen dem Zugspitzbahnhof Eibsee und dem idyllischen Eibsee ist die Talstation der Seilbahn Zugspitze gelegen. Von dort bringt die Weltrekordseilbahn Zugspitzbesucher in nur 10 Minuten auf den Zugspitzgipfel. Zwischen dem Zugspitzplatt und dem Zugspitzgipfel verkehrt im 10-Minuten-Takt die Gletscherbahn.

Alle Wege führen nach oben

Seilbahn Zugspitze
(Seilbahn vom Eibsee zum Zugspitzgipfel)

Fahrzeit: 10 Minuten
Kapazität: 120 Personen pro Seilbahnkabine
Förderleistung: max. 580 Personen pro Stunde
Zahnradbahn
(Zug von Garmisch-Partenkirchen bis zum Gletscherbahnhof Zugspitzplatt)

Fahrzeit: ab Zugspitzbahnhof Eibsee 40 Minuten
Fahrzeit: ab Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen 75 Minuten
Kapazität: 250 Personen
Gletscherbahn
(Seilbahn zwischen Zugspitzgipfel und Zugspitzplatt)

Fahrzeit: 5 Minuten
Kapazität: 90 Personen