Skigebiet Zugspitze: Saisonstart für 13.11.2020 geplant

13/10/2020

Bayerische Zugspitzbahn bereitet sich mit entsprechenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auf die Wintersaison 2020/2021 vor

Aufbauend auf den Erfahrungen des Sommerbetriebs in Zusammenhang mit Covid-19 in den Bergwelten Zugspitze, Garmisch-Classic und Wank, hat die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG Maßnahmen hinsichtlich der Wintersaison erarbeitet. Es geht nun in die finale Vorbereitungsphase zur Skisaison in den Gebieten Zugspitze und Garmisch-Classic: Auf der Zugspitze soll der Skibetrieb am 13. November 2020 aufgenommen werden. Das Skigebiet Garmisch-Classic wird je nach Schneelage voraussichtlich Anfang/Mitte Dezember 2020 in Betrieb gehen.
Die wichtigsten Maßnahmen und Neuerungen im Gastbetrieb sind hier zusammengefasst.

Mund-Nasen-Bedeckungspflicht und Leitmaßnahmen im Skibetrieb

Grundsätzlich werden die Gäste nach wie vor gebeten, zu jeder Zeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. In Bereichen, in denen dieser nicht durchgängig eingehalten werden kann, gilt die Pflicht zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (Schal, Tuch, Behelfsmaske) für alle Gäste älter als 6 Jahre. Diese gilt innerhalb aller Gebäude, aller Wartebereiche, während aller Seilbahn-, Sessel- und Schleppliftfahrten, in der Gastronomie (mit Ausnahme am Tisch) sowie in der Zahnradbahn. Auf den Pisten besteht keine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung.

An Seilbahn- und Lifteinstiegen werden Leitsysteme zur leichteren Orientierung installiert. In geschlossenen Gebäuden wie den Seilbahnstationen und gastronomischen Einrichtungen befinden sich Bodenmarkierungen zur Vorgabe der Laufwege mit Einbahn-Besucherführung. Wartebereiche im Skigebiet werden grundsätzlich nach draußen verlagert. Zusätzliches Personal wird zur Information und besseren Lenkung der Gäste bereitgestellt.

Weiterhin Reduzierung der Kapazitäten in Pendelbahnen und der Zahnradbahn, Vollbesetzung in Sessel- und Schleppliften

Die Bayerische Zugspitzbahn reduziert die Beförderungskapazitäten für Fahrgäste in den Pendelbahnen auf maximal zwei Drittel. Die Bahnen sind während der Fahrt über Dachluken und Fenster durchlüftet. Kontaktflächen werden regelmäßig mit Desinfektionstüchern gereinigt. In den offenen Sessel- und Schleppliften ist eine Vollbesetzung möglich. In allen Warte- und Einstiegsbereichen sowie während der Bahn- und Liftfahrten besteht die Pflicht einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung. Auch die Zahnradbahn reduziert weiterhin die Beförderungskapazität, zudem gilt auch hier die Pflicht der Mund-Nasen-Bedeckung.
Die Bayerische Zugspitzbahn behält sich vor, bei großem Besucherandrang den Fahrkartenverkauf ab einem gewissen Zeitpunkt einzustellen. Tagesaktuelle Informationen hierzu erhalten Gäste unter zugspitze.de sowie vor Ort über das Infosystem der Bayerischen Zugspitzbahn.

Ticketverkauf

Tickets können sowohl vor Ort als auch online im Webshop erworben werden. Aus hygienischen Gründen werden vorerst Einweg-Tickets ausgegeben. Für regelmäßig wiederkehrende Gäste werden Key Cards empfohlen: Diese sind wiederverwendbar, können vor dem Besuch online aufgeladen und als gültiges Ticket direkt an den Drehkreuzen der Talstationen eingesetzt werden.

Besucherlenkung und Parkplätze

Für die kommende Wintersaison 2020/2021 wird es keine Neuerung bezüglich der Parkgebühren an den Talstationen der Bayerischen Zugspitzbahn geben. Gebührenpflichtige Parkplätze bleiben der Parkplatz Wankbahn sowie der Parkplatz am Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen. Als Entlastungsmaßnahme wird an starken Besuchertagen die Frequenz der Zahnradbahn erhöht.

Die Bayerische Zugspitzbahn appelliert an die Kooperation und Eigenverantwortung ihrer Gäste, vor allem an hoch frequentierten Plätzen in den Skigebieten aufeinander zu achten, die Mindestabstände sowie die örtlich vorgegebene Mund-Nasen-Bedeckungspflicht einzuhalten. Alle Maßnahmen gelten vorbehaltlich. Sollten durch die zuständigen Behörden weitere Auflagen bekanntgegeben werden, so werden diese schnellstmöglich in die getroffenen Maßnahmen und Handlungsanweisungen aufgenommen.

Hinweis zu den Herbst-Revisionszeiten

Derzeit laufen die Bergbahnen der Bayerischen Zugspitzbahn noch im Sommerbetrieb. Im Anschluss stehen ab Ende Oktober wieder die turnusmäßigen Revisionsarbeiten an. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Gäste auf zugspitze.de unter der Rubrik „Öffnungszeiten“.

 

1