Kulanzregelung für Saisonpassinhaber

29/05/2020

Ermäßigung auf den Folge-Saisonpass und Spendenaktion für die Bergwacht

Am 30. Mai 2020 können die Bergbahnen der Bayerischen Zugspitzbahn nach rund 11-wöchiger Zwangspause wieder in Betrieb gehen. Für Inhaber von Jahreskarten und Saisonpässen hat die Bayerische Zugspitzbahn in der Zwischenzeit eine Kulanzregelung gefunden. 

Je nach Art der bisherigen Zeitkarten bietet die Bayerische Zugspitzbahn eine freiwillige Ermäßigung auf den Kauf von Folge-Zeitkarten an. Die Berechnung dieser Ermäßigung basiert auf einer 50 %-igen Erstattung der durch die Corona-Pandemie ausgefallenen, nicht nutzbaren Tage.

Gültig ist diese Kulanzregelung für Inhaber folgender Zeitkarten:

•    TopSnowCard Jahreskarte
•    TopSnowCard Winterpass
•    Jahreskarte Zugspitze, Garmisch-Classic und Wank
•    Winterpass Zugspitze & Garmisch-Classic
•    Jahreskarte Garmisch-Classic & Wank
•    Jahreskarte Wank

Eine Übersicht der für diese Gruppe reduzierten Saisonpasspreise finden Sie hier

Bitte beachten Sie, dass die Höhe der aufgelisteten Ermäßigungen nur beim Kauf einer Folge-Zeitkarte gewährt werden kann. Eine volle Ermäßigung ist nur beim Kauf der gleichen Saisonpass-Art erhältlich. Sollten Sie von einem teureren Pass auf einen günstigeren Pass umsteigen wollen, gilt die Ermäßigungsstufe des neuen Saisonpasses. Eine Barauszahlung dieser freiwilligen Ermäßigung sowie Gutschein-Regelungen sind leider grundsätzlich nicht möglich. Aufgrund der im Verhältnis geringen Ausfallzeit von 14 Tagen bis zum offiziellen Saisonende ist diese freiwillige Kulanzregelung für den Winterpass Garmisch-Classic leider ausgeschlossen.

Wir danken Ihnen für Ihre zwischenzeitliche Geduld und Ihr Verständnis! Für individuelle Anfragen stehen wir Ihnen auch weiterhin unter 08821 797 0 sowie via zugspitzbahn@zugspitze.de zur Verfügung.

Kulanzbetrag spenden und Bergretter unterstützen

Um die hervorragende, ehrenamtliche Arbeit der lokalen Bergwacht-Organisationen zu unterstützen hat sich die Bayerische Zugspitzbahn im Rahmen dieser Kulanzregelung dazu entschlossen, die Ermäßigungsbeträge, die von Saisonpassinhabern nicht in Anspruch genommen werden, zu spenden.

Wer diese Aktion mit seinem persönlichen Betrag unterstützen möchte, gibt dies beim Kauf seines Folgesaisonpasses an und erhält dafür eine Spendenquittung von der Bergwacht. Unsere Saisonpässe sind ab sofort wieder regulär an den Kassen der Bayerischen Zugspitzbahn erhältlich. 

Die durch diese Aktion gesammelten Beiträge werden im Anschluss von der Bayerischen Zugspitzbahn an die Bergwachten Garmisch-Partenkirchen und Grainau übergeben. Über den erzielten Spendengesamtbetrag halten wir unsere Gäste unter zugspitze.de auf dem Laufenden.

1