Schneeparadies für Familien

Rund um die Zugspitze warten viele Bergerlebnissen für Groß und Klein

Traumhaftes Winterwetter, glitzernder Schnee und jede Menge abwechslungsreiche Aktivitäten warten auf schneebegeisterte Familien rund um das Gletscherskigebiet Zugspitze, das Gebiet Garmisch-Classic und den Panoramaberg Wank. Beim Skifahren, Rodeln oder Winterwandern können sich Groß und Klein so richtig austoben. Eine moderne Infrastruktur erleichtert dabei den perfekten Tag im Schnee. Vom Zauberteppich, Schlepp- und Sessellift bis hin zur Bergbahn, gelingt der ganzen Familie ein müheloser Aufstieg. Naheliegende Skischulen und Verleihstationen direkt vor Ort stellen nötiges Equipment und Kursangebote zur Verfügung. Das atemberaubende Panorama und die erstklassige Gastronomie dürfen im Schneeparadies natürlich nicht fehlen. 

Gerade für Familien eignet sich ein Tagesausflug in die Gebiete Zugspitze, Garmisch-Classic und Wank besonders. Denn die Nähe zu München und die Anbindung an Autobahn und Bahnnetz sorgen für eine schnelle und bequeme Anreise, entweder mit dem Auto oder mit der Bahn. Schon bei der Hinfahrt werden die kleinen Gäste große Augen machen, denn das Bergpanorama ist atemberaubend. 

Zugspitze

Im höchsten Gletscherskigebiet Deutschlands können sich große und kleine Schneehasen so richtig austoben. Die Pisten sind breit, bestens präpariert und ermöglichen Familien ein sicheres und entspanntes Bergerlebnis auf einem oder zwei Brettern. Zudem kann man sich bei den Pisten zwischen leichten und mittelschweren Schwierigkeitsgraden entscheiden. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Die Infrastruktur sorgt dabei für einen mühelosen Aufstieg. Auch hier können wintersportbegeisterte Familien zwischen verschiedenen Liften wählen: Schlepp- und Sessellift. Auf dem Gipfel wartet das ultimative Freiheitsgefühl: das eindrucksvolle 360°-Panorama auf der Zugspitze ist unbeschreiblich. Bei schönem Wetter hat man freie Sicht auf mehr als 400 Gipfel in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. 

Ein weiteres Schnee-Highlight können die kleinen Wintersportler auf zwei Kufen erleben: Rodel schnappen und los geht´s! Den gibt es leihweise samt Helm für 10 Euro. Auch auf den Rodelhängen können die Familien zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen. Insgesamt stehen eine Familienrodelbahn für Einsteiger und Kinder, drei Hänge für fortgeschrittenere Rodler sowie zwei Sesselbahnen für den Rodelspaß zur Verfügung.

Ein bisschen ruhiger geht es beim Winterwandern zu. Für einen Spaziergang im Schnee eignet sich ideal ein Rundgang um das Sonnalpin. Im Gletscherrestaurant kann man auch gleich einen kurzen Zwischenstopp einlegen, ein Kinderschnitzel essen und das beeindruckende Panorama genießen.

Abenteuerlich wird´s dann in Deutschlands höchstem Igludorf. Die ganze Familie kann sich dort samt heißem Getränk auf die Spuren der Inuits begeben und die beeindruckenden Eisskulpturen bestaunen. Die Iglu-Bar hat täglich von 11.00 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Garmisch-Classic

Das Nachbargebiet Garmisch-Classic hält gerade für wintersportbegeisterte Familien so einiges bereit. Für einen schnellen und bequemen Aufstieg stehen zahlreiche Skilifte bereit. Naheliegende Skischulen und Verleihstationen sorgen wie auf der Zugspitze für kurze Wege und den nötigen Komfort. Gerade Ski-Neulinge fühlen sich hier bestens aufgehoben. Denn der Hausberg sorgt mit anfängerfreundlichen Pisten und einem großen Anfängerareal für viel Abwechslung und Spaß. Im Kinderland lernen Ski-Zwerge und Wintersportneulinge unter professioneller Anleitung das Pisten-ABC im Handumdrehen. Verschiedene Elemente wie Wellen, Hütchen und Torbögen bringen schon die kleinen „Rennfahrer“ auf den richtigen Kurs, schulen die Fahrtechnik und wecken Bewegungsfreude. Von der neuen Tribüne aus können die stolzen Eltern ihren Nachwuchs-Stars zuschauen und anfeuern. 

Falls die Kids samt Eltern schwindelfrei sind und nach einem Adrenalin-Kick suchen, ist die Aussichtsplattform AlpspiX genau das Richtige. Dort formen zwei 25 Meter lange Stahlträger ein schwebendes X. Am verglasten Ende können Mutige einen Blick in 1000 Meter Tiefe wagen – dieser bleibt sonst nur Adlern vorenthalten. Aber auch die Sicht auf die verschneiten Felsformationen der Zugspitze oder der Alpspitz-Nordwand sind äußerst beeindruckend.

Wank

Für ein eher sanftes Bergerlebnis steht der Panoramaberg Wank. Dort können schneebegeisterte Familien die Natur fernab vom Pistentrubel genießen. In den Weihnachts- und Faschingsferien ermöglicht die Wankbahn Besuchern den mühelosen Aufstieg in das ruhe- und sonnenverwöhnte Winterparadies oberhalb Garmisch-Partenkirchens. Rund um die Bergstation gibt es verschiedene Möglichkeiten für ein tolles Schneevergnügen mit der ganzen Familie. Zum einen können Groß und Klein die verschneite Berglandschaft bei einer Winterwanderung genießen. Hier haben die Kinder besonders viel Spaß, wenn sie durch den knirschenden Schnee stapfen, Schneemänner bauen oder die Eltern mit Schneebällen bewerfen. Ein bisschen schneller geht es dagegen mit dem Rodel zu. Bei ausreichender Schneelage geht’s von der Bergstation des ehemaligen Gipfelliftes mit dem Schlitten bei frischer Bergluft durch das weiße Paradies talwärts in Richtung Roßwank.

Tipps zu Anreise, Bergbahntickets & Gastronomie

•    Einfache und bequeme Anreise mit dem Auto oder der Bahn
•    Kinder unter 6 Jahren in Begleitung ihrer Eltern kostenfrei
•    Familien-Ticket: Ermäßigung für Eltern mit Kindern von 6 bis einschließlich 18 Jahren bei Vorlage der Ausweise (Gilt für alle drei Gebiete: Zugspitze, Garmisch-Classic, Wank)
•    Kinderland-Ticket: Beinhaltet die Nutzung der Hausbergbahn und des Kinderlandes, eignet sich besonders für nicht-skifahrende Eltern
•    Fußgänger-Tickets an vielen Bahnen auch im Winter erhältlich 
Gastronomietipp:
•    Garmisch-Classic: Drehmöser 9 mit speziellen Kindermenüs

Zurück zur Übersicht