Seilreiter & Seilbahnkabinen sind montiert

02/11/2017

Wir nähern uns in großen Schritten der Eröffnung der neuen Seilbahn Zugspitze. In nicht einmal mehr zwei Monaten wird die Seilbahn das erste Mal Fahrgäste auf Deutschlands höchsten Gipfel befördern. Am Berg und im Tal geht es weiterhin Schlag auf Schlag. Ein Highlight folgt dem Nächsten.

In der vergangenen Woche wurden die insgesamt 42 Seilreiter auf den über 4 Kilometer langen Tragseilen montiert. Pro Fahrspur wurden jeweils 21 der leuchtend orangefarbenen Seilreiter mit Hilfe einer Montageplattform angebracht. Ein Seilreiter wiegt etwa 200 Kilo. Die Abstände zwischen den Seilreitern sind unterschiedlich, damit die Seile nicht aufschwingen können. Die knallige Leuchtfarbe dient der Flughinderniskennzeichnung. Die Seilreiter sind nicht nur an den fix verankerten Tragseilen befestigt. Über ein kleines Laufrad am Konstrukt liegen zudem auch die Zugseile der neuen Seilbahn Zugspitze auf.

Dass hier eine Seilbahn gebaut wird, wurde vielen Besuchern spätens Ende letzter Woche bei der Montage der ersten Kabine auf Fahrbahn 2 klar. Unter Beobachtung zahlreicher Medienvertreter wurde die 4,2 Tonnen schwere, mit Schutzfolie verkleidete Seilbahnkabine an das Anfang Oktober bereits montierte Konstrukt aus Laufwerk und Gehängearm gehängt. Ein nicht allzu einfacher Akt bei widrigen Wetterbedingungen. Heute Vormittag ging es dann auch für die zweite Kabine der Seilbahn Zugspitze an ihren künftigen Einsatzort. Auf Fahrbahn 1 wurde die zweite Kabine nach dem gleichen Prinzip erfolgreich montiert.