Panoramaberg Wank

Idyllischer Bergwinter auf 1.750 Metern

Panorama-Sammler, Winterwanderer und Rodelfans finden auf dem beliebten Aussichtsberg Wank einzigartige Naturerlebnisse abseits vom quirligen Pistenbetrieb. Vom 13. bis 22. Februar 2015 ermöglicht die Wankbahn Besuchern den mühelosen Aufstieg in das ruhe- und sonnenverwöhnte Winterparadies. Rund um die Bergstation der Wankbahn kann man gemütlich durch den Schnee stapfen. Für Rodelfans präpariert die Bayerische Zugspitzbahn eine Rodelstrecke von der Bergstation des ehemaligen Gipfelliftes talwärts in Richtung
Roßwank. Wer keinen eigenen Schlitten dabei hat, leiht sich einfach kostenlos gegen Pfand einen Zipfelbob (solange der Vorrat reicht) an der Bergstation der Wankbahn aus.

Und nach so viel Aktivität in der frischen Bergluft ist köstliche Belohnung angesagt: Auf der Sonnenterrasse der Sonnenalm und beim Wankhaus genießen Sie neben bayerischen Schmankerln auch das herrliche Bergpanorama rund um die Zugspitze.

In den Faschingsferien ist die Wankbahn täglich von 9.00 Uhr bis zur letzten Talfahrt um 16.30 Uhr in Betrieb. 

Wankpass – Das Ticket für „Wank-Süchtige“

Wer der Magie des Panoramabergs bereits erlegen ist, freut sich über den Wankpass! Mit dieser attraktiven Dauer-Fahrkarte kehren erholungssuchende Gäste, Wanderfreunde und Gleitschirmflieger immer wieder an ihren Sehnsuchtsort zurück. Der Pass ist während der Betriebszeiten der Wankbahn an der dortigen Kasse erhältlich und ab dem Kaufdatum 365 Tage lang gültig.