Informationen für Tourengeher im Skigebiet Garmisch-Classic

Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG hält für Skitourengeher auch in dieser Wintersaison im Skigebiet Garmisch-Classic ein kostenloses Angebot bereit.

Präparierte Aufstiegsspur

Skitourengehern bietet die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG als Betreiber des Skigebietes Garmisch-Classic seit der Wintersaison 2011/12 eine präparierte, teilweise beschneite und täglich betreute Aufstiegsspur. Diese führt vom kostenlosen Parkplatz am Olympia-Eissport-Zentrum (Am Eisstadion 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen) in Richtung Talstation Hausbergbahn. Zwischen dem Talstationsgebäude und der Skischule Garmisch-Partenkirchen geht es weiter über die untere Hornabfahrt und die Skiroute Standard-Tonihütte bis zur Talstation des Tröglliftes. Tourengeher mit dem Ziel Drehmöser 9, Bayernhaus oder Garmischer Haus biegen kurz vor der Talstation des Tröglliftes links in Richtung Hausberg ab. Wer weiter zum Kreuzeck oder zur Hochalm möchte, folgt der Aufstiegsspur über die Kreuzwankl-Umfahrung durch den Tourengehertunnel unter dem Tröglhang hindurch und weiter über den Unteren Skiweg in Richtung Hexenkessel und Kreuzeck. Vom Kreuzeckhaus führt die Aufstiegsspur über den Längenfeldersattel bis zur Hochalm. 

Über die präparierte Aufstiegsspur im Gebiet Garmisch-Classic sind alle klassischen Touren rund um die Alpspitze und den Stuiben zu jeder Zeit erreichbar. Zur besseren Orientierung ist die gesamte Route entsprechend mit Hinweistafeln ausgeschildert. Kreuzungsstellen auf den Pisten sind als Gefahrenstellen gekennzeichnet. 

Für einen sicheren Aufstieg auch bei Nacht wurde der Tourengehertunnel am Tröglhang mit LED-Leuchten ausgestattet. Auch das bisher notwendige, kurzzeitige Abschnallen der Tourenski ist aufgrund von Spezialmatten im Fußgängertunnel nicht mehr notwendig. Hinweis: Der oberhalb verlaufenden Skitunnel darf aus Sicherheitsgründen nur von herabfahrenden Skifahrern benutzt werden.

Weitere Informationen & Angebote für Skitourengeher im Skigebiet Garmisch-Classic: