Aussichtsplattform AlpspiX

Zwischen Himmel und Höllental

Knapp oberhalb der Bergstation der Alpspitzbahn formen zwei Stahlträger ein schwebendes X über fast tausend Meter Tiefe. Damit entlockt die Aussichtsplattform AlpspiX selbst erfahrenen Bergfexen und Gipfelstürmen andächtige Ahs und Ohs – spätestens am verglasten Ende der rund 25 Meter langen Stege, von wo aus sich uneingeschränkte Weit- und Tiefblicke auf die verschneite Zugspitze, Waxensteine, die riesige Alpspitz-Nordwand und hinunter ins wilde Höllental ergeben.

Winterwelt aus Adlers Perspektive

Diese überwältigende Erfahrung können Besucher auch in der Wintersaison machen. Einfach dem beschilderten Weg über das Obergeschoss der Alpspitzbahn-Bergstation folgen! Witterungsbedingt sind vorübergehende Sperrungen des AlpspiX möglich – über die aktuelle Situation informiert der tägliche Wetterbericht.