Mit Zahnradbahn und Gletscherbahn zu Berg

Deutschlands höchster Gipfel ist bis zur Eröffnung der neuen Seilbahn Zugspitze im Dezember 2017 weiterhin erreichbar

Bis Dezember 2017 bekommt Deutschlands höchster Berg eine neue Seilbahn. Im Rahmen der fortschreitenden Bauarbeiten zur neuen Seilbahn Zugspitze wurde die bestehende Eibsee-Seilbahn bereits außer Betrieb genommen. Bis zur Eröffnung der neuen Seilbahn am 22. Dezember 2017 ist die Zugspitze von deutscher Seite weiterhin über die Zahnradbahn und die Gletscherbahn erreichbar. Für die Zahnradbahn gilt aus diesem Grund seit dem 3. April 2017 ein neuer Fahrplan. Die Züge zwischen dem Zugspitzbahnhof Eibsee und dem Gletscherbahnhof Zugspitzplatt verkehren dann nicht mehr mindestens stündlich, sondern immer im Halbstundentakt. Die Betriebszeiten der Gletscherbahn, die das Zugspitzplatt mit dem Gipfel verbindet, richten sich wie gehabt nach den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Zahnradbahn.

Hinweis für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen

Durch die baubedingte Außerbetriebnahme der Eibsee-Seilbahn sowie den baulichen und betriebstechnischen Gegebenheiten bei der Zahnradbahn ist die Fahrt auf die Zugspitze für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, die zwingend auf einen Rollstuhl angewiesen sind, im Zeitraum vom 3. April bis 21. Dezember 2017 leider nicht möglich. Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG bittet ihre Gäste in diesem Zusammenhang um Verständnis und freut sich, ab dem 22. Dezember 2017 eine moderne, rollstuhlgerechte Seilbahn in Betrieb nehmen zu können.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen zu Ihrem Zugspitzbesuch haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch unter 08821 797-0 oder per Email an zugspitzbahn@zugspitze.de zur Verfügung.

Hinweis zum laufenden Baubetrieb auf der Zugspitze

Am 3. April 2017 hat die Hochphase des Bauprojekts Seilbahn Zugspitze begonnen. Der Zugspitzgipfel sowie die Gipfelstation und die dazugehörige Gipfelterrasse vis-a-vis des Gipfelkreuzes sind auch während der kommenden Baumonate für Zugspitzbesucher erreichbar und geöffnet. Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG bittet ihre Gäste allerdings um Verständnis, dass es im Zuge der fortschreitenden Bauarbeiten im Sommer 2017 zwischenzeitlich zu Baulärm, Staubbelästigung und möglicherweise auch kurzfristigen Sperrungen im Bereich Gipfelstation kommen kann. Über etwaige Einschränkungen werden die Besucher der Bayerischen Zugspitzbahn entsprechend vor Ort hingewiesen.

Während der Bauarbeiten bietet sich Zugspitzbesuchern allerdings auch die seltene Gelegenheit, eine technische Meisterleistung auf Augenhöhe zu beobachten und hautnah mitzuerleben. 

Ausführliche Informationen zur neuen Seilbahn Zugspitze finden Sie in unserer Projektübersicht.

Zurück zur Übersicht