Aussichtsplattform AlpspiX

Zwischen Himmel und Höllental

Knapp oberhalb der Bergstation der Alpspitzbahn formen zwei Stahlträger ein schwebendes X über tausend Meter Tiefe. Damit entlockt die Aussichtsplattform AlpspiX selbst erfahrenen Bergfexen und Gipfelstürmen andächtige Ahs und Ohs – spätestens am verglasten Ende der rund 25 Meter langen Stege, von wo aus sich uneingeschränkte Weit- und Tiefblicke auf die Zugspitze, Waxensteine, die riesige Alpspitz-Nordwand und hinunter ins wilde Höllental ergeben.

Bergsommer aus Adlers Perspektive

Dieses unvergessliche Erlebnis ist dank der Bergbahnen für jedermann zugänglich und wird gerne mit einfachen Wanderungen kombiniert. Für Familien bietet sich etwa ein Spaziergang am Gipfel-Erlebnisweg rund um den Osterfelderkopf an. Auch der Genuss-Erlebnisweg von der Bergstation der Alpspitzbahn zur Bergstation der Kreuzeckbahn lässt sich bestens mit einem spektakulären Blick vom AlpspiX verbinden.