Bergsteigen mit der Bahn

Höhenmeter leicht gemacht

Bei aller Bergbegeisterung: Wer steht wirklich auf kräftezehrende Auf- und belastende Abstiege? Nicht nur Kinder und Senioren nehmen da lieber die Bahn, um die Zeit im hochalpinen Gelände umso intensiver genießen zu können.

Auch Bergsteiger, Höhenwanderer und Kletterer schätzen einen schnellen Zustieg zu den Tourenstartpunkten und einen knieschonenden Rückweg. Die erste und letzte Etappe ihres Bergabenteuers legen sie also gerne mit Zahnradbahn und Gletscherbahn der Bayerischen Zugspitzbahn zurück – ein Service, den Leutnant Joseph Naus, Erstbesteiger der Zugspitze, im Jahr 1820 noch nicht nutzen konnte. Heute lässt sich die faszinierende Tour durch Partnachklamm, Reintal und Zugspitzplatt mit Hilfe der Bayerischen Zugspitzbahn an einem Tag bewältigen.

Und weil unter Bergkameraden Fairness herrscht, zahlen „Einwegfahrer“ bei uns auch nur diese eine Fahrt!