Wandern im Garmisch-Classic

Wunderbar wanderbar

Alpspitze, Kreuzeck und Hausberg heißen die Sehnsuchtsorte von Wanderern im Gebiet Garmisch-Classic. Ihre ursprüngliche Alpenlandschaft ist dank Kreuzeckbahn und Alpspitzbahn nahe liegend für Bergbesuche und Touren aller Art. Die Seilbahnen bringen Sie in nur wenigen Minuten hinauf zu satten Almwiesen, schroffem Wettersteinkalk und wunderbaren Panoramablicken.

Kurzausflügler sowie Familien mit Kindern beschreiten Wanderwege in jedem Schwierigkeitsgrad, den geologischen Lehrpfad oder den Steig zur Höllentalklamm. Danach servieren gemütliche Berggasthöfe wie das Restaurant Alpspitze am Osterfelderkopf, die Hochalm und das Kreuzeckhaus köstliche Stärkung mit Ausblick.

Tipp: Das Garmisch-Classic Ticket ermöglicht Ihnen eine Seilbahnrundfahrt und einfache Wanderungen, die Ihnen den Facettenreichtum des Gebietes besonders eindrücklich vor Augen führen!

Wichtiger Hinweis

Ab dem 19. Juni 2017 stehen im Bereich Hochalmweg Kanalbauarbeiten an. Der Wanderweg zwischen Hochalm und Kreuzeck führt in dieser Zeit nicht über den Hochalmweg, sondern über die Längenfelder. Auch der Genuss-Erlebnisweg endet aufgrund der Baumaßnahme an der Hochalm. Die Bayerische Zugspitzbahn bittet in diesem Zusammenhang um Verständnis. Die etwa fünf- bis sechswöchige Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Wanderer werden gebeten, die Hinweistafeln vor Ort unbedingt zu beachten. Der Hochalmweg ist für den Zeitraum der Kanalbauarbeiten gesperrt. Familien mit Kindern und weniger trittsichere Gäste sollten beachten, dass die Wanderung über die Längenfelder nicht kinderwagentauglich und deutlich anstrengender als die herkömmliche Wanderung über den Hochalmweg ist. Der Rückweg zum Ausgangspunkt im Tal ist in diesem Fall jederzeit über die Hochalmbahn und die Alpspitzbahn möglich. Bis Ende Juli sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.