Klettern im Gebiet Garmisch-Classic

Vertikal ohne Limits

Im griffigen Wettersteinkalk des Alpspitzgebietes ist das komplette Spektrum des alpinen Kletterns möglich. Von der Bergstation der Alpspitzbahn erreichen Felsliebhaber nach nur 15 Minuten Zustieg eine unglaubliche Vielfalt an hochalpinen Touren, Klettersteigen und Klettergärten.

Familien mit Kindern sind von den Klettergärten „Müsliprotz“ und „Radelnde Hexe“ mit Sicherheit angetan. Ambitionierte Anfänger erklimmen bis zu 30 Meter auf geneigten Kalkplatten. Sportkletterer finden in den Klettergärten „Himmelsburg “ und „Nodlwand“ jede Menge anspruchsvolle Routen. Und wer noch Kraft übrig hat, erobert die genussreichen Mehrseillängentouren in den Schöngängen, der Bernadeinwand und der Alpspitznordwand. Definitiv das Revier von erfahrenen Kletterern mit der entsprechenden Ausrüstung!

Steile Sache!

Der 2009 eröffnete Mauerläufersteig („sehr schwierig bis extrem schwierig“ D/E) zählt zu den größen Herausforderungen in den nördlichen Alpen. Mit der ebenfalls prominenten Alpspitz-Ferrata („mäßig schwierig“ B) bildet er ein Klettersteig-Duo mit gewaltigem Erlebniswert.