Ein Drittel ist geschafft

19/05/2017

Mit einer Höhe von 127 Metern ist die Stütze der neuen Seilbahn Zugspitze weltweit einzigartig. Mittlerweile sind bereits ein Drittel der Gesamtkonstruktion montiert, was etwa einer Höhe von 45 Metern entspricht. Anfang kommender Woche wird der eigens für die Stützenmontage installierte Kletterkran aufgestockt. In der darauffolgenden Woche geht es an der Stütze weiter. Fleißig im Dauereinsatz ist auch die Materialseilbahn, deren Trasse direkt an der neuen Stütze vorbeiführt und Bauteile über die Nordwand zu Deutschlands höchster Baustelle befördert.

Im Baufeld Bergstation sind die Arbeiter mit der Montage des Außenbahnsteigs West beschäftigt. In schwindelerregender Höhe wird ein Bauteil nach dem anderen angebracht. Die bisherigen Einfahrten der Eibsee-Seilbahn sind mittlerweile vollständig zurückgebaut. Der alte Ausgang führt ins Leere.